Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Fahrgast- und Anwohnerinformationen

Informationen zu Sperrungen im Jahr 2020

Augrund einer Schienauswechslung in Niederwöllstadt kommt es in der Nacht von Mittwoch, 26. Februar 2020, zu Donnerstag, 27. Februar 2020, zwischen 23.55 und 5.45 Uhr, zu Verspätungen und Zugausfällen zwischen Friedberg und Frankfurt Süd.

Für die entstehnden Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den untenstehenden Anwohnerinformationen.

Sperrung an der EÜ An den zehn Ruthen ab dem 3. Februar 2020

Ab Montag, 3. Februar 2020 ist die Eisenbahnüberführung (EÜ) "An den zehn Ruthen" bis voraussichtlich März 2021 gesperrt. Als Alternativroute steht während dieser Zeit die benachbarte EÜ "Niedwiesenstraße" zur Verfügung.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der untenstehenden Anwohnerinformation.

Nachtbauarbeiten im Bereich Frankfurt-Eschersheim und Frankfurter Berg

Im Rahmen des Projekts "Eigene Gleise für die S6" werden im Bereich der Station Frankfurt-Eschersheim und im Bereich des Bahnhofs Frankfurter Berg neue Oberleistungsmaste aufgestellt.

Im Bereich der Station Frankfurt-Eschersheim finden dafür ab Montag, 10. Februar 2020 lärmintensive Gründungsarbeiten für maximal vier Nächte statt. Die genauen Termine ergeben sich erst kurzfristig aus dem Bauablauf.
Im Bereich des Bahnhofs Frankfurter Berg finden vereinzelt bis Donnerstag, 27. Februar lärmintensive Gründungsarbeiten statt. Alle Arbeiten können nur in nächtlichen Zugpausen durchgeführt werden.

Für die oben genannten Zeiträume bedeutet das leider, dass Sie in vereinzelten Nächten auch in den Ruhestunden Geräusche und Baulärm ertragen müssen. Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotz allem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Dafür bitten wir um Entschuldigung.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den untenstehenden Anwohnerinformationen.