Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Erster Gleisabschnitt in Ginnheim geht in Betrieb

Ein erster Meilenstein im Projekt ist erreicht: Im Bereich Ginnheim geht am Montag, 17. August 2020 der erste Gleisabschnitt in Betrieb. Mit der Inbetriebnahme beginnt sodann der Umbau des ersten der beiden Bestandsgleise. Im rund zweieinhalb Kilometer langen Abschnitt verbaute die Bahn rund 25.000 Kubikmeter Erde und 10.140 Tonnen Schotter. Hinzu kommen 5.200 Meter Schienen und 4.334 Schwellen.

Aus Anlass der bevorstehenden Inbetriebnahme besichtigten am 11. August 2020 die Projektbeteiligten die Baustelle. Dr. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Hessen, Jens Bergmann, Vorstand Großprojekte bei der DB Netz AG, dem Leiter Großprojekte Mitte der DB Netz AG, Gerd-Dietrich Bolte, sowie dem Projektleiter Julian Fassing (DB Netz AG), verschafften sich gemeinsam mit Jens Deutschendorf, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Professor Knut Ringat, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) und Stadtrat Klaus Oesterling, Verkehrsdezernent der Stadt Frankfurt einen Überblick über die anstehende Inbetriebnahme und die noch bis dahin zu erledigenden Arbeiten. Dabei stellten sie die Bedeutung des gesamten Projektes „Eigene Gleise für die S6“ heraus.

Foto: Andreas Varnhorn

Zurück